Château de Chantilly

Château de Chantilly: Unsere beliebtesten Touren und Aktivitäten

Schloss Chantilly: Einlass ohne Anstehen

1. Schloss Chantilly: Einlass ohne Anstehen

Erkunde das gesamte Gelände des Schlosses Chantilly auf eigene Faust und entdecke die schönsten Orte des 7.800 Hektar großen Geländes in einem der größten Wälder von Paris.  Erkunde das Château, in dem sich das Musée Condé befindet. Bewundere die Prinzengemächer und eine außergewöhnliche Sammlung von Gemälden mit mehr als 800 Meisterwerken von Künstlern wie Botticelli, Raffael, Poussin und Delacroix. Zum Museum gehören auch eine Bücherei und Archive, in denen mehr als 13.000 Werke aufbewahrt werden.  Besuche die Gärten und genieße das wundervolle Panorama. Sieh den von Le Nôtre entworfenen Garten im französischen Stil aus dem 17. Jahrhundert sowie den anglo-chinesischen Garten aus dem 18. Jahrhundert. In diesem befindet sich das kleine Dorf, das als Inspiration für Marie-Antoinettes Dörfchen im Park des Petit Trianon diente. Erkunde im Anschluss den Englischen Garten, der im 19. Jahrhundert angelegt wurde. Bewundere den Großen Marstall (Les Grandes Écuries), ein wahres Meisterwerk der Architektur des 18. Jahrhunderts. Dort befindet sich das Pferdemuseum, in dem mehr als 200 Gegenstände und Kunstwerke ausgestellt werden, die etwas mit dem Pferdesport zu tun haben. Das ganze Jahr über werden im Großen Marstall bezaubernde Pferdeshows aufgeführt.

  • Eintrittskarten
  • Tagesausflüge
2 Aktivitäten gefunden
Sortieren nach:

Sightseeing in Château de Chantilly

Möchten Sie alle Aktivitäten in Château de Chantilly entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.

Château de Chantilly: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

4.6 / 5

basierend auf 191 Bewertungen

Das Anwesen ist extrem beeindruckend. Die Natur rundherum märchenhaft. Es ist so gross das man sich nicht so leicht zurecht findet. Den Eintrittspreis fanden wir absolut angemessen. Die Preise im Restaurant extrem überteuert!! Für die bekannte Erdbeertorte mit einem Kleks Sahne oben drauf 14 Euro zu verlangen ist fast unverschämt. 8 Euro kostet eine Flasche Wasser. Alles in allem jedoch absolut einen Besuch wert.

Problem beim Zugang zum Parkplatz (P2). Ohne eine französische Bankkarte kommt man nicht rein. Auch Visa wurden nicht akzeptiert. Auch keine Barzahlung möglich.

Es hat alles problemlos geklappt. Das Schloss und der Garten sind sehr schön. Der Weg vom Bahnhof ist gut ausgeschildert, ist allerdings ein ganzes Stück.

Sehr gut, aber denken Sie daran, zu buchen, um private Apartments (Zimmer) zu besuchen

Sehr gut, aber nicht notwendig, da nur sehr wenige Leute da waren